login 

Fechtabteilung Blau-Weiss Buchholz e. V.

Homepage
Ausschreibungen
Aktuelles
    Huckup-Turnier in Hildesheim am 13. und 14.6.2015 (14.06.15 20:00 Uhr)
      Am Huckup-Turnier beteiligten sich auch dieses Mal eine Reihe von BW-Fechtern, da es schließlich um Qualifikationspunkte auf der Landesrangliste Niedersachsen ging.
      Am Samstag waren Max, Tobias und Lennart dabei und starteten in der Juniorenklasse.
      Ein Dankeschön an Familie Kaufmann für die neue Flagge mit dem Vereinslogo, die weithin sichtbar in der Hildesheimer Sporthalle aufgehängt wurde und unser "Lager"
      kennzeichnete.
      Die erste Hürde hatten die Begleiter unserer Fechter zu diesem Zeitpunkt bereits gemeistert, denn es galt einen Parkplatz in der Nähe der innerstädtischen Sporthalle zu ergattern.
      Das Wetter war an diesem Tag sehr warm und schwül, einige starke Gewitter entluden sich vor Ort und unsere Sportler wie auch alle anderen Teilnehmer hatten mit diesen
      Bedingungen ordentlich zu kämpfen, in der Halle herrschten tropische Verhältnisse und der Schweiß wollte einfach nicht abtrocknen.
      Nach mehr oder weniger guten Ergebnissen in der Vorrunde stand dann auch die Direktausscheidung an, wo dann unsere BW-Fechter gut gefordert wurden.
      Max schaffte es mit einer super tollen Leistung bis in Finale und musste sich nur dem Lokalmatadoren Pinto Dominguez geschlagen geben.
      Lennart wurde 5., Tobias wurde 7. Allen Fechtern herzlichen Glückwunsch !
      Am Sonntag ging es dann für die Schüler und die A-Jugend auf die Bahn.
      Zusätzlich hatten neben den drei oben Genannten auch die BlauWeissen Fechter Jakob und Kira die Halle betreten.
      Auch hier zeigte sich Max in einer glänzenden Verfassung , so das er wie am Vortag ebenfalls das Finale erreichte.
      Hier hatte Lennart Reitz nur knapp die Nase vorn und Max sicherte sich den Vizetitel des Turniers in der A-Jugend.
      Auch hier nochmals herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung!
      In der Endabrechnung wurde Lennart 7. Thore 12. und Tobias 14.
      Positiv: Da Tobias recht früh raus war, konnte er noch jurieren und wir mussten dann nur eine anteilige Ablöse des fehlenden Obmanns berappen.
      Kira Kaufmann war bei den Damen gestartet und erreichte Platz 12, Jakob König focht bei den Schülern und wurde 6.
      BlauWeisse Fechter sind bei wertigen Turnieren immer in Anzahl und Qualität gut vertreten, was auf eine solide breitensportliche Arbeit in der Abteilung zurückzuführen ist.
      Damit werden auch qualifizierte Kampfrichter erforderlich, da es immer besser ist, Obleute zu stellen statt die Ablösesummen zu begleichen, denn niemand hat bisher
      ein fünfzig-Euro-Schein an Bahn jurieren gesehen.
      Dies wird eine unserer zukünftigen Aufgaben sein.

      Hollenstedt
      14.6.2015


    DM JugB Säbel - Künzelsau – 13.Juni 2015 (14.06.15 15:43 Uhr)
      Austragungsort:

      Künzelsau in Baden Württemberg.
      Alles, aber auch wirklich alles scheint hier der Firma Würth zu gehören.
      Neubausiedlung mit zentral gelegener Privatschule, die wie ein Hochsicherheitstrakt gesichert ist. Zäune, Kameras, Pförtner, etc. Das macht im ersten Moment Eindruck.Hier hat auch der Fechtverein Künzelsau sein Trainingszentrum und der DFB einen Leistungsstützpunkt......aber die Melderkabel sind dann doch auf den Hallenboden geklebt..... !?

      Atmosspähre:

      Ruhig, aber dennoch spannungsgeladen, nahtlos gut organisiert.

      Niedersachsen:

      Eher dünn vertreten mit 4 TeilnehmerInnen.

      Blau-Weiss:

      Unsere Hanna am Start, nicht die Beste, das wussten wir alle vorher, aber auch nicht chancenlos. Schöne Treffer, ein paar Gegnerinnen aus Leistungsträgervereinen hatten es nicht so leicht gegen Hanna wie gedacht und wurden nach den Gefechten (leider und unnötig) von ihren Trainern „zusammengefaltet“.

      Spreu und Weizen (der Menschlichkeit):

      Wie eben schon angesprochen, liebe Trainer und Betreuer manch anderer Vereine, vergesst eure guten Manieren bitte nicht, ihr habt dort junge Menschen vor Euch, Leistung vielleicht 1-2, Pädagogik und Menschlichkeut leider 5-6 ! Das wiegt auch 7mal (!!) Training die Woche (wie ich erfahren konnte!) nicht auf.
      Schätzen wir uns glücklich, daß es bei uns anders läuft !

      Ergebnis für Blau-Weiss:

      Hanna erreicht einen hervorragenden 28.Platz, und den ehrlich erkämpft, und damit hier die beste Niedersächsin und die beste Platzierung für unsere Fechtabteilung auf einer DM.

      Die ersten Wünsche nach dem letzten Gefecht:

      Papa sag bitte Memo sofort bescheid und wann gehen wir heute Essen ?

      Jens Meyer, stellv. Abt.Leiter

    EIN HOCH AUF UNS (31.05.15 18:00 Uhr)
      Noch besser ein hoch auf Eltern, die sich für ihre Kinder so sehr engagieren.
      Ja, wenn wir die Fechtabteilung als System (das ist es mittlerweile) betrachten, wirken seine Mitglieder, Trainer/innen, Eltern und meine Wenigkeit zielgerichtet (Der Erfolg hat eben viele Väter). Das bringt uns und unseren Blau-Weiss Fechter/innen Erfolge.
      Am 30. Mai waren die Blau-Weisen Fechter in Osnabrück ( Leistungszentrum des Fechtverbands Niedersachsen) für die Landesmeisterschaften mit dem Degen in den Klassen Schülern und Jugend B am Start.
      Ich freue mich wieder über einen Landesmeister, einen Vizelandesmeister und über einige 3. Plätze. Die Mannschaft ist auch Vizelandesmeister.
      Landesmeisterschaften Schüler und Jugend B Einzel
      Paffenholz Niklas 1. Platz Landesmeister Schüler, 2005
      Heydorn Johannes 2. Platz Vizelandesmeister Schüler, 2005

      Olms Adrian 3.Platz Jugend B Als Mannschaft haben die drei den 2. Platz errungen
      Schuler Julian 5. Platz Jugend B
      Blecken Eske 6. Platz Jugend B

      Landesmeisterschaften Schülerinnen
      Driessler Emilia 3. Platz Schülerin 2003

      GRATULATION

    Osnabrücker Degenpokal, Sonntag, 31.5.2015 (31.05.15 18:00 Uhr)
      Der Osnabrücker Degenpokal ist eines der ersten Turniere für die neue Session.
      Das als Q-Turnier für Niedersachsen in der Kategorie Herren-Degen Aktive ausgeschriebene Event lockt natürlich alle guten Fechter an, die
      beizeiten ihr Punktekonto auffüllen wollen, schließlich möchte jeder von Anfang an eine gute Ausgangsposition für das neue Fechtjahr erreichen.
      Für Tobias Stage hieß es dann ebenfalls bei diesem Turnier die ersten Landesranglistenpunkte zu sammeln.
      Da er in der neuen Fechtepoche in der Juniorenklasse eingruppiert ist, war dieses Aktiven-Turnier natürlich genau richtig.
      Ab 9:00 Uhr in der Vorrunde war es zunächst einmal angesagt auf "Betriebstemperatur" zu kommen.
      Dieser Effekt am frühen Morgen (schließlich hatten wir auch schon 2 Stunden Autofahrt hinter uns) war bei vielen Teilnehmern zu sehen, so dass Siege und
      Niederlagen bei fast allen Teilnehmern Gang und Gäbe waren.
      Interessant wurde es erst ab der Direktausscheidung (Tobias war nach der Vorrunde Platz 6), dort traf er auf Manuel Twent, den er bisher nur einmal bezwingen konnte.
      Tolle Leistung nachdem er dieses Gefecht gewonnen hatte, nun ging es aber gegen Lennart Reitz, den er ebenfalls taktisch klug und leistungsstark in der DA bezwingen konnte.
      Damit stand dann fest: Im Finale würde er gegen Niclas Schlüter fechten, der im Halbfinale Niels Schüling besiegt hatte.
      Hier war dann für Tobias Endstation, ein 2.Platz in der Endwertung war ein super nicht in Ansätzen zu erwartendes Ergebnis !
      Ein Dankeschön nochmal an Trainer Dr.Carsten Wollin und besonders Memo, der so nebenbei gesagt hatte, dass Tobias nach den letzten Lektionen ein anderer sein wird auf der Bahn. Was sollte das bedeuten, was meinte er damit ? Ich weiß es nicht, aber was auch immer es war, es hat gewirkt !
      Hollenstedt, 31.5.2015

    Marathonfechten in Lütjensee 24.5.2015, Forett und Säbel. (26.05.15 08:00 Uhr)
      Die meistens Deutschen Meisterschaften sind bereits absolviert und es bietet sich die zeitliche Gelegenheit
      auch mal nach Turnieren in der näheren Umgebung zu fahren, zumal dies immer ein gutes Training darstellt.
      So geschehen am Pfingstsonntag, wo Leif Hokamp im Säbel und Tobias Stage sowie Maximilian Spöthe im Florett Jugend-A und in der Schülerklasse Jakob König ebenfalls mit dem Florett
      nach Trittau Nähe Hamburg gefahren sind.
      Traditionell waren auch Berliner, Cottbuser, Bremer, Hamburger sowie einige dänische Fechter am Start.
      Gefochten wurde in 2er-Teams , Mann und Frau bzw. Junge und Mädchen und insgesamt jeder gegen jeden, jedoch wertungsmäßig jeder für sich.
      Juriert wurde untereinander von den Fechtern selbst.
      Tobias bildete mit einer dänischen Fechterin ein Deutsch-dänisches Team und es war somit schon etwas Neues,
      gerade um sich auch mal nicht immer nur in Deutsch zu unterhalten.
      Leif trat gegen viele erfahrene Fechter an, so auch gegen den zweiten der Landesrangliste.
      Am Ende errang er nach einer Super-Leistung einen tollen 2.Platz beim Säbel, im Florett wurde Max 5. ,Tobias 7. und Jakob .
      Alle hatten viele Gefechte gegen unterschiedliche Fechter zu absolvieren, insofern ein hochwertiges Extra-Training, dass sich allemal gelohnt hat.

      Hollenstedt, 25.5.2015




    Monatsbeiträge:
    Jugendliche Erwachsene
    7,70 € 11,00 €

    Für die Trainingsteilnahme/Einzelunterricht entstehen keine weiteren Kosten.


    Die Trainingszeiten
    Das Training findet in der Waldschule zu den folgenden Zeiten statt:
    Mittwoch 18:30 – 22:00 Training für alle
    Freitag 17:00 – 18:30 Anfänger und fortgeschrittene Schüler
    18:30 – 22:00 Training für alle
    Jeden 2. Samstag 09:30 – 12:30 Training für alle
    (gerade Wochen)



    Die Trainer
    Jens Meyer 04105 666757 stellv.Vorsitzender-Jens-Meyer-BW-Fechten@gmx.de
    Kurt Spöthe 040 7651603 GeKuSP@t-online.de
    Mehmet Bilinir 04181 31329 mbilinir@t-online.de, fechten@blau-weiss.de

    Abteilungsleitung: Mehmet Bilinir
Turnierergebnisse
Foto-Gallerie