login 

Fechtabteilung Blau-Weiss Buchholz e. V.

Homepage
Ausschreibungen
Aktuelles
    Noch ein Sieg (15.12.14 14:34 Uhr)
      Ich berichte nur Gutes vom Turnier in Itzehoe. Emilia hat den 1. Platz von einem im Jahrgang 2003 gemacht und den dritten von fünf bei allen Schülerinnen.

      Viele Grüße
      Friedrich

    Ein Prost auf Euch (15.12.14 14:31 Uhr)
      Am 3. Adventswochenende sind für die BlauWeissen aus Buchholz (soviel darf vorab verraten werden) nicht nur drei Advents-Lichter aufgegangen, sondern betrachtet man die Podiumsplätze und die Platzierungen,
      sind sprichwörtlich bereits vier Lichter am brennen gewesen!

      Das Auftreten unserer Fechter war schon fast wie eine vorweggenommene Weihnachtsbescherung, und alle hatten ausnahmslos viel Freude und Spaß bei Ihren Auftritten.
      Es waren auch einige unerwartete positive Ergebnisse dabei, so dass BlauWeiss-Fechter auch von den teilnehmenden Vereinen sehr gut wahrgenommen wurden.
      Da der Degen-Cup gleichzeitig auch Q-Turnier für Niedersachsen ist, war ein fröhliches Einsammeln von Landeslistenpunkten das logisch-konsequente Ergebnis.

      Im Einzelnen:
      Am Samstag waren die jüngeren Fechter im Einsatz (B-Jugend), die als Neulinge nach der Fechtprüfung ihre ersten Erfahrungen sammeln konnten:
      Adrian Olms und Georg Heydorn. Hier waren im Ergebnis die ersten Podiumsplätze erreicht: Adrian Platz Platz 2 (Jg.2001) und Georg Platz 3 (Jg.2002).
      Herzlichen Glückwunsch, weiter so !
      Ebenfalls mussten die Junioren ran, vertreten durch Lennard Kolander und Tobias Stage, die Teilnehmerzahl betrug 12 Fechter.
      Lennard, eher als guter Florettfechter bei allen bekannt, hatte sich nicht selbst nicht sehr große Chancen zugetraut. Umso erstaunlicher das Ergebnis am Ende: Platz 5.
      Tobias kannte einige der teilnehmenden Fechter aus vergangenen Turnieren und hatte dann nach sehr spannenden Gefechten, vor allem im Halbfinale, am Ende den überraschenden Bronzeplatz sicher.
      Felix Meyer war als Obmann mitgereist und hatte durch gute Jurierleistungen das gelungene Bild des BlauWeissen Teams abgerundet.

      Am Sonntag ging es dann zum 2. Teil des Turnierwochenendes nochmal richtig zur Sache:
      In der A-Jugend waren angetreten: Thore Joswig, Phillip Woltmann, Felix Meyer nun als aktiver Fechter im Vergleich zum Vortag und schlussendlich Tobias Stage.
      Keiner von den mitreisenden Eltern hätte auch nur im Ansatz daran gedacht, was sich in den nächsten Stunden ereignen würde.
      Alle Fechter haben entgegen dem, was von Ihnen zu erwarten war, tolle Ergebnisse abgeliefert, auch in Bezug auf die Spannung für das Publikum.
      Aufgrund des Modus in der der Direktausscheidung mit Hoffnungslauf trafen auch unsere Fechter mehrmals mit gleichen Paarungen aufeinander, waren teilweise erst raus und kamen dann wieder rein.
      Am Ende hieß es dann:
      Platz 6 für Felix Meyer, Platz 5 für Phillip Woltmann, den Bronzeplatz hat hat Thore Joswig erkämpft, und Turniersieger wurde in der A-Jugend in Braunschweig 2014 Tobias Stage.
      In dem spannendsten Gefecht des Tages gegen Lennard Reitz (zur Zeit Niedersachsen Platz 2) hatten beide erbittert, aber auch schön gefochten.
      Tobias hatte durch seine ruhige Taktik und abwechslungsreiche Technik am Ende mit 15 zu 14 die Nase vorn.
      An diese Stelle gilt auch unseren Dank Arthur Drieger, der als Obmann ganztägig im Einsatz war und ganz besonders natürlich Dr. Carsten Wollin, der sich an 2 Tagen bereit erklärt hat, den Fechtern
      mit den richtigen Tipps zur rechten Zeit zur Seite zu stehen. Die wichtige Unterstützung eines Trainers ist gerade bei den jüngeren Fechtern sehr wichtig.
      Ich bin davon überzeugt, dass dies dem einzelnen Fechter den ein und anderen wichtigen Treffer mit eingebracht hat.
      Fazit:
      Das Auftreten und Abschneiden der BlauWeissen als Team und als Verein war so von den Mitstreitern sicher nicht erwartet worden,
      mit anderen Worten: Die BlauWeissen sind noch (bzw. wieder) da!

      An dieser Stelle sei nochmals auf unsere eigenen Vereinsmeisterschaften am 19.12.2014 ab 17:00 Uhr hingewiesen.
      Im Anhang sind einige Bilder.

      Hollenstedt, 14.12.2014
      Jürgen Stage

    Internationales Florett Turnier in Pinneberg (07.12.14 21:26 Uhr)
      Am 7.122014 fand ein internationales Florett Turnier in Pinneberg statt, dass gleichzeitig Q-Turnier für SH und Hamburg war.
      Dementsprechend war auch das Teilnehmerfeld zusammengesetzt mit z.B. Dahlmann, Krumstroh, Miller usw.
      Gefochten wurde am Sonntag in der Juniorenklasse für Damen und Herren.
      Aus dem benachbarten Dänemark waren ebenfalls einige Fechter angereist.
      Erst kurz vorher hatten wir beschlossen zu fahren, da Tobias noch mit einer Erkältung zu kämpfen hatte.
      Es wurde dann in 2 Runden gefochten, danach Direktausscheidung.
      Die geräumige freundliche Halle war nach kurzem Suchen gefunden und es begannen die ersten Runden.
      Einem Fechter aus Hamburg-Waldorf hatte Tobias Stage mit seiner Trainingshose ausgeholfen, da dieser seine Fechthose vergessen hatte und sich aufwärmen musste.
      Von 28 Startern belegte Tobias nach zwei Runden und den DA-Gefechten einen unerwarteten 10. Platz in der Gesamtwertung und trauerte nur kurz dem letzten verlorenen Gefecht von 15 zu 12 nach.
      "Da wäre mehr drin gewesen", wie er selbstkritisch meinte und hatte auch schon eine Vorstellung davon, was er beim nächsten Mal anders machen wird.
      Fazit: Auch bei Niederlagen nimmt jeder einen Gewinn mit nach Hause, denn man ist wieder ein wenig besser vorbereitet auf das nächste Gefecht.

      Hollenstedt, 7.12.2014
      Jürgen Stage

    Blau – Weisse Fechter zu Gast beim Fecht-Club Lütjensee (FCL) (23.11.14 19:00 Uhr)
      Heute fand in Trittau das 2. Lütjenseer Säbelturnier (Q-Turnier SH) auf internationaler Ebene statt.

      Als „Rahmenprogramm“ fand am Samstag ein Säbel-Lehrgang beim FCL unter der Leitung von Frederike Janshen (Trainerin mit A-Lizenz und Weltmeisterin im Säbel) sowie Sergej Kentesh (Diplomtrainer im DFB-Lehrteam) statt.

      Allen Teilnehmern (in der Mehrzahl FCL,HFC Lübeck und BW-Buchholz) des Lehrganges wurden straff organisierte Lehreinheiten geboten, die Erlerntes festigten und erweiterten.Im folgenden Freifechten konnten die neuen Kenntnisse unter den wachen Augen der Trainer ausprobiert und verbessert werden.

      Nach Befragung einiger Teilnehmer durch mich können folgende Kernpunkte festgehalten werden:
      Generelles Lob für die straffe Durchführung des Trainings ohne Leerlaufzeiten, umsetzbare Inhalte für alle Leistungsstufen im Säbelfechten, die gut vermittelt wurden – und, auch ganz wichtig, am Ende wohlige Erschöpfung mit großem Spaßfaktor.

      Allen Säbel-Interessierten unserer Fechtabteilung zu empfehlen.

      Weitere Termine zur Fortsetzung des Lehrganges sind angesetzt. (http://www.fc-luetjensee.de/).

      Zum Turnier selbst:

      Großes internationales Teilnehmerfeld, gut verteilt auf alle Altersklassen, dominiert (in Anzahl und Leistung, wir Buchholzer haben es seit dem Training gestern geahnt) durch die Vereine aus Lütjensee und Lübeck, sowie ein starkes Teilnehmerfeld aus Dänemark.

      So konnten unsere Fechter Leif L. Hokamp, Hanna F. Meyer und Paul L. Meyer als Säbelanfänger in diesem leistungsmäßig überlegenen Teilnehmerfeld viele neue Erfahrungen sammeln und in interessanten Gefechten auch einige Treffer setzen.

      Hanna in einer gemischten Runde aus Jugend A und B konnte sich sogar 2mal mit 5:3 und 15:7 gegen Jugend A-Teilnehmerinnen durchsetzen.
      Am Ende hieß es dann Platz 1 in ihrer Altersklasse.

      Bemerkenswert war die sportliche Fairness der dänischen Teilnehmer. Ausnahmslos wurden die Gegner mit äußerstem Respekt behandelt. Sogar Fehlentscheidungen der Obleute gegen die Gegner der dänischen Teilnehmer wurden von den Fechtern selbst angezeigt, mit der Bitte die Entscheidung zugunsten des Gegners zu korrigieren. Hochachtung !!!
      Nicht zuletzt dadurch wurde eine angenehme entspannte Turnieratmosphäre geschaffen und das Bild der Darstellung nach außen ist überzeugend.


      In unseren 3 Buchholzer Kämpfern ist der Entschluss gewachsen, mehr mit dem Säbel zu arbeiten und das Säbel-Training, soweit möglich, zu intensivieren und in unserem Verein voranzutreiben.


      23.11.2014 Jens Meyer, stlv. Abteilungsleiter


    Rüstringer Friese 2014 (23.11.14 08:00 Uhr)
      Zu dem Turnier am Dollert sind am Sonntag den 16.11.2014 Tobias Stage und Friedrich Drieger angereist.
      In der großen 8-Bahn-Nordfrosthalle, die auch den Handballern zur Verfügung steht, wurde dann sofort mit dem Einfechten begonnen.
      Teilgenommen haben Vereine aus Wunstorf, Hannover, Dortmund, Osnabrück, Hamburg, Bremen, Norden, Quernheim, Emden, Oranienburg, Wernigerode, Schweinfurt,
      Oldenburg, Hildesheim, Braunschweig, den beiden Buchholzer Vereinen und natürlich als Gastgeber Wilhelmshaven.
      Sehr schön für das Ambiente war, dass die Senioren sehr zahlreich bis zur Altersgruppe +70 vertreten waren.
      Außerdem war das sportliche Event ein Q-Turnier für Niedersachsen bei den Aktiven.
      Tobias und Friedrich meisterten souverän die ersten Gefechte in den Runden , was bei beiden in der Vergangenheit nicht immer der Fall war.
      Insofern ein klasse Einstieg !
      In Jugend A wurden ausschließlich Runden gefochten, bei den Aktiven dann mit Direktausscheidung.
      In der DA traf Friedrich auf Wolfteich, den er beim ersten Aufeinandertreffen in der Runde geschlagen hatte und leider in der Ausscheidung mit einem schön anzusehenden und äußerst spannenden Gefecht
      von beiden nur knapp mit 15 zu 14 unterlag. Das hätte auch anders ausgehen können!
      Am Ende belegte Friedrich den 5.Platz, Tobias hat bei Jugend A den 1. Platz belegt.
      Was noch bemerkenswert war:
      In der Seniorenklasse war der beste Fechter über alle Klassen gesehen (ab 40+ aufwärts) ein Fechter aus der Klasse 70+, der alle "Jungspunte" hinter sich gelassen hatte.
      Bravo
      Tobias Stage und Friedrich Drieger




    Monatsbeiträge:
    Jugendliche Erwachsene
    7,70 € 11,00 €

    Für die Trainingsteilnahme/Einzelunterricht entstehen keine weiteren Kosten.


    Die Trainingszeiten
    Das Training findet in der Waldschule zu den folgenden Zeiten statt:
    Mittwoch 18:30 – 22:00 Training für alle
    Freitag 17:00 – 18:30 Anfänger und fortgeschrittene Schüler
    18:30 – 22:00 Training für alle
    Jeden 2. Samstag 09:30 – 12:30 Training für alle
    (gerade Wochen)



    Die Trainer
    Jens Meyer 04105 666757 stellv.Vorsitzender-Jens-Meyer-BW-Fechten@gmx.de
    Kurt Spöthe 040 7651603 GeKuSP@t-online.de
    Mehmet Bilinir 04181 31329 mbilinir@t-online.de, fechten@blau-weiss.de

    Abteilungsleitung: Mehmet Bilinir
Turnierergebnisse
Foto-Gallerie