login 

Fechtabteilung Blau-Weiss Buchholz e. V.

Homepage
Ausschreibungen
Aktuelles
    Alcedo-Cup in Itzehoe am: 27.11.2016

    und Niklas gewann das Turnier
    (27.11.16 18:00 Uhr)
      Niklas hat alle 16 Gefechte gewonnen. Das Finalgefecht war gegen einen Segeberger.
      Der Trainer kam und gratulierte Niklas, was ich sehr positiv fand.
      Jetzt freuen wir uns auf zu Hause und werden hoffentlich den ersten Advent genießen können.

      Sabine

    C-Trainer-Ausbildung erfolgreich bestanden (22.11.16 14:10 Uhr)
      Von Anfang September diesen Jahres verbrachte Kira Kaufmann insgesamt sechs volle Wochenenden damit, sich zur C-Trainerin Leistungssport mit Schwerpunkt Fechten ausbilden zu lassen. In zwölf mal acht Stunden wurden u. a. Trainingsaufbau und - Ablauf, Aufwärmtraining, Lektionieren, Ernährung, Aufbau des Körpers und Arbeit des Muskelapparates, Psychologie im Sport sowie Rechtsgrundlagen im Vereinssport unterrichtet. Somit war nicht nur Zuhören und Mitmachen sondern auch Lernen des vermittelten Stoffes gefragt. Ihre schriftliche und die praktische Prüfung hat Kira bestanden. Herzlichen Glückwunsch! Damit steht sie ihrem Verein BW Buchholz als C-Trainerin zur Verfügung. Bis Kira ihre C-Trainer-Lizenz endlich in den Händen hält muss sie sich noch ein klein wenig bis zu ihrem 16. Geburtstag gedulden.

      Organisiert wurde die Ausbildung vom Hamburger Fecht-Verband e. V. auf Grundlage der Ausbildungskonzeption des DFB. Wobei die Sportartübergreifende Basisqualifizierung vom Hamburger Sport Bund durchgeführt wurde. Eine hervorragende Organisation und tolle Referenten sowie das Lehrteam des DFB Friederike Janshen und Serhiy Kentesh (beides aktive Fechttrainer) haben die Ausbildung zu einem Erfolg gemacht. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle.


      Buchholz, 22.11.2016
      Susanne

    Internationales Junioren Turnier 2016 in Offenbach am 19.11.2016 (21.11.16 16:39 Uhr)
      Im November diesen Jahres gab es das zweite JQB Turnier des deutschen Fechterbundes, zu dem zwei BlauWeisse , Arthur Drieger und Tobias Stage, nach Offenbach
      in Begleitung von Carsten Wollin und J.Stage angereist waren. Selbstverständlich stellten sich auch alle Top-gelisteten Degenspezialisten auf der bundesdeutschen Rangliste der Aufgabe möglichst viele Turnierpunkte zu einzufahren.
      Das zentral gelegene Hotel erwies sich trotz Lage am Hauptbahnhof als relativ ruhig, so dass wir alle in der Früh um 6 Uhr ausgeschlafen am Frühstücksbüfett die erste Stärkung zu uns nehmen konnten.
      Nach der Materialkontrolle in der Halle duften dann 132 Starter eine Vorrunde und eine Zwischenrunde fechten, um dann in die 128er Direktausscheidung zu starten.
      Der Modus mit überwiegend 7er-Runden sah vor, dass bereits 41% der Fechter (also fast die Hälfte!) ausgeschieden sein würden bevor die übrig gebliebenen 78 Fechter in ein unvollständiges 128er Finale starten durften.
      Somit war von Anfang Vollgas angesagt, da erfahrungsgemäß die beiden Letztplatzierten in einer jeden Runde kein gesichertes Weiterkommen hatten.
      Arthur startete in zwei schweren Runden und verpasste leider die DA. Tobias ging als Zweitplatzierter seiner Runde (4 Siege) mit einem Index von Platz 30 in die Zwischenrunde und steigerte sich nochmal, so dass er mit 5 Siegen Platz 17 in der Zwischenrunde erreichte und für die DA-Aufstellung dann Platz 23 erreichte.
      Diese tolle Zwischenergebnis sicherte ihm ein Freilos, dass er das 128er Finale überspringen konnte und im 64er Finale einem Böblinger Fechter das Aus bescherte.
      Im 32er Finale traf er auf einen Heidenheimer Leistungsfechter, der vor dem Gefecht ankam und sich bei Tobias erkundigte, woher der Verein BlauWeiss Buchholz kommen würde.
      Ursprünglich vermutete er BlauWeiss als einen Bayrischen Verein, da traditionell ein norddeutscher Fechter aus einem norddeutschen Verein im 32er DA wohl auch nicht so ganz in das Weltbild der süddeutschen Vereine passte.
      Dazu muss man wissen, dass in der Regel alle oberen der deutschen Rangliste sich natürlich aus vielen Turnieren seid dem Schülerjahrgang kennen, Tobias aber als Neuling und wegen seiner noch nicht so langen Fechtzeit doch noch vielen völlig unbekannt ist. Das gilt natürlich auch anders herum!
      Tobias konnte lange mithalten, ging sogar in Führung, verlor dann aber mit 10:15 und sicherte sich am Ende Platz 24 in einem Starterfeld von 132 Teilnehmern.
      Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung !
      Damit war er von vier norddeutschen Bundesländern trotz verschiedener Leistungszentren Degen in NS und in SH der beste Fechter aus dem hohen Norden !
      Um 23:00 Uhr wieder heimgekehrt freute sich dann jeder auf seine Nachtruhe.
      Ganz besonders möchte ich darauf hinweisen, das ohne die exzellente und professionelle Arbeit in den Lektionen von Mehmet Bilinir (in den letzten Wochen besonders auf anspruchsvolle Aktionen mit hoher Geschwindigkeit hin trainiert) die Grundlage für einen solchen Erfolg nicht möglich wären.
      Carsten Wollin als Spezialist für effektive taktische Tipps und als cooler Turnierstratege bekannt, gilt ebenso einen besonderen Dank.
      Das Training in der Woche in unserer Halle bietet jedem die Möglichkeit mit vielen anderen Fechtern auszutesten, wo noch Verbesserungen möglich sind, wo die eigene "Schmerzgrenze" seines Könnens liegt um an sich zu arbeiten.
      Dabei ist es unerheblich ob Hobbyfechter und/oder Turnierfechter gegeneinander fechten, was auch den besonderen Reiz und Charme in unseren Trainings ausmacht.
      Hollenstedt, 20.11.2016

    1. Weserbergland-Turnier in Hameln (15.11.16 17:03 Uhr)
      Niedersachsen ist ein Flächenland und das lernen Fechter spätestens, wenn sie zu Q-Turnieren reisen. Am Samstag, 12.11.2016, musste die A-Jugend-Florettfechterin Kira Kaufmann nach Hameln reisen, um Punkte für die Landesrangliste zu erfechten. Erfreulicher Weise waren insgesamt 17 Fechterinnen zu diesem Turnier gekommen, so dass mit drei Gruppen in zwei Runden und einem 32er-Ko ohne Hoffnungslauf gefochten werden konnte.

      In der ersten Runde entschied Kira 3 von 5 Gefechten für sich, in der zweiten Runde waren es 5 souveräne Siege von 5 Gefechten. Damit platzierte sich Kira nach den Vorrunden auf Platz 5. Das erste und das zweite Ko-Gefecht entschied Kira mit 15 : 5 bzw. 15 : 6 klar für sich. Im Halbfinale unterlag sie dann 9 : 15 nach einem spannenden Gefecht ihrer Gegnerin von Frisia Wilhelmshafen. Mit einem sehr guten dritten Platz kehrte Kira nach Buchholz zurück. Dieses Ergebnis verdank sie dem unermüdlichen Training und den Lektionen mit ihrem Trainer Memo. Und auch die vielen Übungsgefechte im Verein, u. a. mit Max Spöthe, sind eine sehr gute Vorbereitung auf die unterschiedlichen Gefechtssituationen auf einem Turnier.



      Buchholz, 14.11.16




    14. Int. Reutlinger allstat Cup 2015 am 12.-13.November 2016 (13.11.16 15:31 Uhr)
      Das zweite Wochenende im November war dem AllstarCup in Reutlingen vorbehalten, zum dem sich Tobias Stage in der Klasse der Aktiven gemeldet hatte.
      Aus Norddeutschland waren nur noch 3 andere Fechter von insgesamt 185 vertreten,
      27 Runden in 2 Durchgängen wurden auf 14 Bahnen gefochten.
      Somit war klar, das der darauffolgende Tag dem 64er Finale gewidmet war.
      Das Niveau insgesamt war noch eine Klasse höher als bei den deutschen Meisterschaften der Aktiven in Leipzig, da auch Nationalteamteilnehmer aus der Tschechien und Schweiz sowie Österreich anwesend waren.
      Außerdem waren Fechter aus Italien, Frankreich, Rumänien, Norwegen, Russland, Polen, Lettland, Kroatien und Holland anwesend.
      Etwas unglücklich war, dass bei 27 Runden ausgerechnet zwei Norddeutsche in der gleichen Runde eingeteilt wurden.
      Auf den Fluren und vor den Sanitärbereichen wurde sich eingefochten, da die Halle hierfür keinen Platz mehr vorsah.
      In Tobias´s Runde 17 waren ein polnischer und schweizer Fechter vertreten, das erste Gefecht ging knapp mit 4 zu 5 verloren, 2 weitere sollten ebenfalls mit 4 Treffern knapp verloren gehen.
      Wenn man schon kein Glück hat, dann kommt das Pech noch hinzu.
      Im dritten Gefecht dann der einzige Sieg gegen einen Leverkusener.
      Das reichte noch für die 256er DA und aufgrund eines guten Kampfes gegen einen Schweizer (mit 32. Platz) war letztendlich Platz 151 der Lohn für die Teilnahme am Turnier in Baden-Württemberg.
      Hollenstedt, 13.11.2016




    Monatsbeiträge:
    Jugendliche Erwachsene
    7,70 € 11,00 €

    Für die Trainingsteilnahme/Einzelunterricht entstehen keine weiteren Kosten.


    Die Trainingszeiten
    Das Training findet in der Waldschule zu den folgenden Zeiten statt:
    Mittwoch 18:30 – 22:00 Training für alle
    Freitag 17:00 – 18:30 Anfänger und fortgeschrittene Schüler
    18:30 – 22:00 Training für alle
    Jeden 2. Samstag 09:30 – 12:30 Training für alle
    (gerade Wochen)



    Die Trainer
    Jens Meyer 04105 666757 stellv.Vorsitzender-Jens-Meyer-BW-Fechten@gmx.de
    Kurt Spöthe 040 7651603 GeKuSP@t-online.de
    Mehmet Bilinir 04181 31329 mbilinir@t-online.de, fechten@blau-weiss.de

    Abteilungsleitung: Mehmet Bilinir
Turnierergebnisse
Foto-Gallerie