Aktuelles


Fechtsportabzeichen in Silber für zwei Buchholzer Fechter

 

Wie schon im Jahr zuvor haben auch im Jahr 2018 wieder zwei junge Fechter von Blau-Weiss Buchholz das Deutsche Fechtsportabzeichen erworben: Den Brüdern Sean und Chris Kahnert (10 und 13 Jahre) wurden vom Deutschen Fechter-Bund (DFeB) jetzt die Deutschen Schüler-Fechtsportabzeichen in Silber verliehen.

Um dieses Leistungsabzeichen, das eine Auszeichnung für Fechterinnen und Fechter aller Altersgruppen ist, die regelmäßig an offiziellen Turnieren und Meisterschaften teilnehmen und ihre allgemeine Fitness mit dem Erwerb des Deutschen Sportabzeichens nachgewiesen haben, zu erhalten, haben die beiden statt der für ihre Altersklasse geforderten Mindestanzahl von 30 Gefechten im letzten Jahr 63 (Sean) bzw. 73 (Chris) Gefechte mit Florett und Säbel gefochten. Sean konnte bei Blau-Weiss Buchholz im letzten Jahr das Sportabzeichen in Gold, Chris das in Silber ablegen.

Für dieses Jahr peilen die beiden Fechter nun das Abzeichen der nächsten und damit höchsten Stufe in Gold an. Die ersten Gefechte in 2019 sind dafür schon in den Fechtpässen eingetragen worden, und das Training bzw. die Abnahme der Leistungen für das Deutsche Sportabzeichen in den Bereichen Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination sowie Schwimmen beginnt ab Anfang Mai 2019, ebenfalls wieder bei Blau-Weiss (auf dem Sportplatz am Schulzentrum I, An Boerns Soll bzw. im Bad Buchholz) unter der Leitung von Sportabzeichen-Obmann Peter Eckhoff.

Wer Interesse am bzw. Fragen zum Erwerb des Fechtsportabzeichens für Schüler, Jugendliche oder Erwachsene hat, kann sich zwecks Info gerne an Michael Kahnert wenden.

Michael

BW Buchholz hat beim Drachenturnier in Munster richtig abgesahnt!

Als wir zum Aufruf der Schüler ankamen, war die B-Jugend schon durch - und Franziska kam uns schon mit dem Goldpokal in der Hand entgegen!

 

Die 14 2008er Schüler haben in einer Vorrunde die Plätze für die A und B Finalrunden ausgefochten. Sean und Jesper waren ganz froh, dass sie hier noch in verschiedenen Gruppen waren und haben sich souverän Plätze fürs A-Finale erfochten.

 

Sean hat die ersten beiden Gefechte verloren, was ihn so genervt hat, dass er ab da nichts mehr verlieren wollte - hat er dann auch nicht! Jesper ist besser gestartet, hat dann aber erst gegen einen Gegner von SV Walddoerfer verloren, gegen den er vorher schon gewonnen hatte, und dann gegen Sean. Nach den 7 finalen Gefechten waren beide k. o., haben sich umgezogen und sind bis zur Siegerehrung auf den Spielplatz verschwunden.

 

Aber denkste, Sean, Jesper und ein Dritter Junge waren punktgleich und mussten ein Stechen um Platz 1-3 fechten! Jungs vom Spielplatz geholt, in Windeseile umgezogen und wieder auf die Bahn. Erstes Gefecht Sean gegen Jesper - mit extra Linienrichtern an der Bahn, auch was Neues für die Jungs. In einem spannenden Gefecht hat Jesper erst geführt, Sean ausgeglichen und beim 4:4 konnte Sean nach zwei Ungültiger-Treffer von Jesper den entscheidenden Siegtreffer machen. Sean hat somit das Gefecht gewonnen und Jesper eine Lektion Spitzenführung bei Alina nächste Woche.Tolles Gefecht aber von Beiden! Die nächsten beiden Gefechte haben beide gewonnen, so dass Sean als Erster und Jesper als Zweiter auf dem Treppchen stand.

 

Auch Alexandra war wieder einmal super erfolgreich und konnte auch einen Goldpokal mit nach Hause nehmen.

 

hier sind die Ergebnisse vom ersten Tag des 11. Munsteraner Drachenturniers vom Samstag (30.03.2018):

 

Damenflorett Schülerinnen Jg. 2008:

Alexandra Herter 1. Platz

 

Herrenflorett Schüler Jg. 2008 (14 Fechter):

Sean Kahnert 1. Platz

Jesper Siemers 2. Platz

Damenflorett Jugend B:

Franziska Fritsch 1. Platz

 

Herrenflorett Jugend B (12 Fechter):

Chris Kahnert 9. Platz

Zwei 6er-Setzrunden, dann Direktausscheidung ohne Hoffnungslauf. Chris schied im K.o. knapp mit 9:10 gegen Niclas Kolbe vom WSC Frisia aus.

 

Herzlichen Dank Alina für deine Betreuung und Obmanntätigkeit
Maike, Michael und Daniel

 

                         

Alle 5 Blau-Weisse auf Treppchen!

Die Schülerinen und Schüler Ida Nechwatal, Malin und Leander Mahutka,
Alexandra Herter und Jesper Siemers waren in Elmshorn nach einer soliden Vorbereitung im Training mit dem Florett am Start.
Die Konkurrenz aus Hamburg, Schleswig Holstein und Niedersachsen war nicht zu unterschätzen.

Trotz des größeren Altersunterschieds (2007-2011) wurde jahrgangsübergreifend gefochten.

Jesper Siemers hat von seinen elf Gefechten 10 ziemlich eindeutig gewonnen und wurde 1.

Malin Mahutka wurde ebenfalls 1.

Leander Mahutka und Alexandra Herter jeweils 2.Platz,

Ida Nechwetal machte den 3.Platz

Also alle Blau-Weissen auf dem Treppchen!
Danke an die Betreuer

 

Niklas zeigte in Halle an der Saale mit dem Florett Nervenstärke.

   

Am Wochenende ging es für Niklas nach Halle (Saale) zum 26. Internationalen König-Pokal im Florett. Das Turnier sollte für Niklas zur Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaften Ende Mai in Moers dienen.

Am Freitag ging es dann mit dem Auto bereits Richtung Halle los, um ausgeruht am Samstagmorgen um 09:00 Uhr starten zu können. Niklas ging in seinem Jahrgang 2005 an den Start und es wartete ein wirklich hochkarätig besetztes Teilnehmerfeld auf ihn. Insgesamt waren 28 Fechter am Start, es wurde nur ein Durchgang in 4 7er Vorrunden gefochten. Niklas hatte das Pech, eine extrem gut besetzte Vorrunde zu bekommen, u.a. waren bei ihm der deutsche Vizemeister aus Dresden sowie zwei Berliner Fechter, die bei den letzen deutschen Meisterschaften auf Platz 8 und 16 platziert waren. Das erste Gefecht ging gleich gegen den deutschen Vizemeister los, Niklas konnte ganz gut mithalten, führte sogar zwischenzeitlich, verlor dann aber doch mit 3:5. Es folgen dann noch 5 Gefechte mit 2 Siegen und 3 Niederlagen. Die Niederlagen waren ärgerlich, da sie jeweils mit 4:5 denkbar knapp ausfielen und die ein oder andere Obmann-Entscheidung auch gegen Niklas ging. Auf jeden Fall zeigte er aber insgesamt eine gute Leistung und konnte gut mithalten. Nach der Vorrunde bedeutete dies Platz 18. Im 32 ko hatte es Niklas dann mit Jonathan Pfeiffer aus Berlin zu tun (Platz 16 Deutsche Meisterschaft). Es war ein sehr enges Gefecht, Niklas führte zwischendurch 6:4, lag dann aber 7:9 zurück. Mit ganz viel Nervenstärke drehte Niklas das Gefecht noch und siegte zum Entsetzen der Berliner Trainer noch mit 10:9. Im Achtelfinale traf er dann wieder auf den deutschen Vizemeister und späteren Turniersieger Julian Wolf aus Dresden und musste sich mit 3:10 klar geschlagen. Am Ende ein guter Platz 15 in einem wirklich hochkarätigen Startfeld. Niklas hat jetzt eine gute Standardbestimmung bekommen, die Erkenntnisse gilt es jetzt unermüdlich im Training umzusetzen, damit bei den Deutschen Meisterschaften wieder eine gute Platzierung rauskommt.

 Sabine und Markus

 

 

 

Ein Wochenende der besonderen Art

 

Während der Sportlerehrung vom Blau-Buchholz e.V., auf der sich die Fechtabteilung eine Aufführung demonstrierte, wurden 2 Fechtturniere in Hannover und Braunschweig  an 02.03. Samstag und 03.03. Sonntag ausgetragen.
Am Samstag war Franziska Fritsch vom Blau-Weiss in Braunschweig bei dem Till-Eulenspiegel-Florettturnier am Start.
Nach einer starken Setzrunde (Vorrunde) erreichte Franziska das Viertelfinale.
Franziska hatte dann alle ihre Gefechte gewonnen und wurde 1. .
An diesem Samstag startete Peter Beugel-Kress ebenfalls Blau-Weiss Fechter in Hannover bei den Norddeutschen-Seniorenmeisterschaften mit dem Degen und erreichte den 6. Platz.
Peter war aber auch am Sonntag in Hannover mit dem Florett gestartet.

Dabei machte Peter den  bravourösen 4. Platz.

Am Sonntag waren die fleißigen Geschwister Malin und Leander Mahutka in Braunschweig am Start.

Leander startet zunächst sehr konzentriert in das Turnier und hatte nach vier Gefechten noch keinen Gegentreffer. Daraufhin ging er etwas zu selbstsicher in das nächste Gefecht und verlor dieses knapp mit 4:5. Danach ließ Leander nichts mehr anbrennen und gewann seine restlichen Gefechte. Aufgrund eines etwas schlechteren Index verfehlte Leander knapp den ersten Platz und erreichte einen ganz starken zweiten Platz in seinem zweiten Turnier. Auch Malin kann sehr zufrieden mit Ihrem tollen zweiten Platz sein. Malin verfehlte bei einer Niederlage und dem etwas schlechteren Index ganz knapp den vordersten Platz.  
Ihr seid super

Memo


Monatsbeiträge:

Jugendliche Erwachsene
7,70 € 11,00 €


Für die Trainingsteilnahme/Einzelunterricht entstehen keine weiteren Kosten.


Die Trainingszeiten
Das Training findet in der Waldschule zu den folgenden Zeiten statt:

Mittwoch 17:30 – 22:00   Training für alle
Freitag 17:00 – 18:30   Anfänger und fortgeschrittene Schüler
  18:30 – 22:00   Training für alle
Jeden 2. Samstag         09:30 – 12:30   Training für alle
(gerade Wochen)    




Ansprechpartner

Arthur Drieger 04181 923687   arthur.drieger@gmx.de
Susanne Kaufmann       04181 282163   susekaufmann@t-online.de
Mehmet Bilinir 04181 31329   mbilinir@t-online.de, fechten@blau-weiss.de


Abteilungsleitung: Mehmet Bilinir